Häufig gestellte Fragen


Fütterung

Unser kaltgepresstes Futter wird bei einer maximalen Temperatur von 42° C hergestellt, wodurch wertvolle Nährstoffe und Fette weitestgehend erhalten bleiben. Dagegen wird extrudiertes Futter bei der Herstellung auf bis zu 140 ° C erhitzt. Dadurch gehen natürliche Vitamine und Nährstoffe verloren, die wir für eine gesunde Erährung mit unseren Vitalstoffen ausgleichen. Für kranke Hunde oder solche mit geschwächtem Magen-Darm-System ist extrudiertes Futter oft besser verdaulich, weil es weniger Verdauungskraft benötigt.
Weil Kaltpressfutter im Magen zerfällt und nicht wie anderes Trockenfutter aufquillt, muss sich Dein Hund erst einmal an die neue Art der Verdauung gewöhnen. Aus diesem Grund solltest Du die kaltgepresste Nahrung schrittweise unter das bisherige Futter mischen. Wenn Dein Hund noch kein Kaltpressfutter kennt, empfehlen wir, jeden Tag 10 % des herkömmlichen Futters zu ersetzen. Andernfalls kannst Du 1/3 des bisherigen Futters schrittweise durch Kaltpressnahrung ersetzen.
Wir empfehlen, die Darmkur mindestens zweimal jährlich durchzuführen, bis alle Produkte aufgebraucht sind. Bei einer dauerhaften Anwendung solltest Du zwischendurch immer mal wieder 4 Wochen Pause machen und Deinem Hund nur die Hälfte der empfohlenen Dosis geben.
Frisches Gras enthält wichtige Mineralien zur Entsäuerung des Körpers. Es ist also normal, wenn Dein Hund besonders im Frühjahr Gras frisst. Sollte er auffallend viel Gras fressen, empfehlen wir, ihm unsere Magenkur zu verabreichen: Diese enthält MASSU-DYN zur Säurebindung im Magen und kaltgepresstes Traubenkernöl zum Schutz vor freien Radikalen.
Meistens handelt es sich dabei um eine Übersäuerung des Magens. Dieser kannst Du mit unserer Magenkur entgegenwirken. Wenn Du Deinen Hund nur einmal täglich fütterst, empfehlen wir Dir, ihm abends einen luftgetrockneten Kauartikel zu geben. Bei kleineren Hunderassen sollte die Magenkur auf zwei Mahlzeiten am Tag verteilt werden, weil diese einen schnelleren Stoffwechsel haben. Mische 2/3 der empfohlenen Menge am Morgen und 1/3 am Abend unter das Futter.
Kaltgepresstes Futter hat eine sehr hohe Nährstoffdichte und zerfällt im Magen anstatt aufzuquellen. Hunde mit geschwächtem Verdauungssystem können das Futter noch nicht ausreichend verwerten und scheiden es teilweise ungenutzt aus. In diesem Fall empfehlen wir, über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten eine Mischung aus 2/3 kaltgepresster und 1/3 extrudierter Nahrung zu füttern. Um die Verdauungskraft Deines Hundes zu stärken, kannst Du ihm zusätzlich unsere Darmkur geben. Tipp: Wenn Du wissen möchtest, wie Du Deinem dünnen Hund zu einem gesunden Normalgewicht verhilfst, dann wirf einen Blick in diesen Ratgeber.
Zu Beginn der Futterumstellung ist es normal, dass Dein Hund mehr trinkt. Das liegt daran, dass sein Stoffwechsel in Schwung kommt und vermehrt Schadstoffe aus dem Körper ausscheidet. Nach ca. 4 Wochen sollte sich das Trinkverhalten wieder reguliert haben. Die normale Trinkmenge für einen Hund liegt bei 60 ml Flüssigkeit pro kg Körpergewicht. Wenn Du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann klick Dich in diesen Ratgeber.
Die folgende Tabelle zeigt Dir die optimale Futtermenge für unsere kaltgepressten Futtersorten. Bitte beachte, dass es sich bei diesen Angaben um Empfehlungen handelt. Der Energiebedarf Deines Hundes ist abhängig von Größe, Alter, Rasse, körperlicher Aktivität, Geschlecht, Kastration, Körpergewicht und eventuellen Erkrankungen. Am besten wiegst Du die tägliche Futtermenge ab und überprüfst regelmäßig das Gewicht Deines Hundes.
Gewicht des HundesFuttermenge/Tag
2 - 10 kg40 - 150 g
10 - 25 kg150 - 300 g
25 - 40 kg300 - 480 g
40 - 55 kg480 - 650 g
55 - 65 kg650 - 800 g
Eine Fütterungstabelle für Junghunde bis zum 12. Lebensmonat findest Du hier
Unsere Fütterungstabelle für Hunde im Wachstum bietet Dir eine einfache Orientierung für eine entwicklungsgerechte Ernährung. Du kannst die Tabelle unter diesem Link aufrufen und bei Bedarf ausdrucken. Fütterungstabelle herunterladen
Während der Futterumstellung kann es passieren, dass Dein Hund mehr Kot absetzt als üblich. Kaltpressfutter trägt durch seine hohe Nährstoffdichte dazu bei, dass die Darmzellen aktiviert werden. Bei einem geschwächten Magen-Darmsystem sind diese noch nicht ausreichend trainiert, um die hohe Dichte an Nährstoffen aufzunehmen. Deshalb scheidet der Darm vermehrt ungenutzte Nahrung aus. In den meisten Fällen reguliert sich der Kotabsatz innerhalb von 2 bis 3 Wochen. Wenn Du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, dann klick Dich in diesen Ratgeber

Unsere Produkte

Unser Trockenfutter zeichnet sich durch einen besonders hohen Frischfleischanteil aus (1 kg Kaltpressfutter enthält umgerechnet mindestens 800 g Frischfleisch). Dabei ist zu beachten: Frischfleisch enthält ca. 70 % Wasser, das bei der Trocknung entzogen wird. Wenn also 1 kg Frischfleisch getrocknet werden, bleiben davon ca. 350 g Trockenfleisch übrig. Da wir großen Wert auf eine transparente und korrekte Deklaration legen, geben wir bei unserem Trockenfutter nur den Frischfleischanteil im getrockneten Zustand an. Wenn Du wissen möchtest, wie sich der Fleischanteil im Futter berechnet, empfehlen wir Dir diesen Ratgeber.
Unsere Erfahrung zeigt, dass bei leicht verstopften oder entzündeten Analdrüsen oft schon nach wenigen Tagen eine Verbesserung eintritt. Wichtig ist, dass Du Deinem Hund die Analdrüsenkur verabreichst, bis alle Produkte aufgebraucht sind. Sollte danach noch keine Verbesserung erkennbar sein, empfehlen wir Dir, nach Absprache mit Deinem Tierarzt eine zweite Analdrüsenkur durchzuführen.

Gesundheit

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die chronische Darmentzündung IBD nicht heilbar ist, zeigt unsere tierärztliche Erfahrung, dass eine darmgesunde Therapie und Ernährung gute Chancen auf eine Genesung oder deutliche Verbesserung bieten. Was dafür zu beachten ist, kannst Du ausführlich in unserem IBD Ratgeber nachlesen. Jetzt Ratgeber lesen.
Nierenprobleme wie chronische Niereninsuffizienz sind oft eine Spätfolge von Störungen im Magen- Darm-System. Eine nachhaltige Nierendiät sollte deshalb auch das Verdauungssystem stärken. Mit unserem extrudierten Diätfutter NEPHRO und einer Darm-Nieren-Kur bestehend aus NEPHRO SUPPORT und CHRONIC DOG Tabletten unterstützt Du die Nierenfunktion Deines Hundes, stärkst sein Darmsystem und verhinderst, dass Schadstoffe ins Blut gelangen, die sonst über den Urin ausgeschieden werden. Mehr Informationen darüber, wie Nierenprobleme bei Hunden entstehen und wie sich ihre Lebensqualität verbessern lässt, erhältst Du in diesem Ratgeber. Jetzt Ratgeber lesen
Mit einem darmgesunden Futter, das den Stoffwechsel ankurbelt, unterstützt Du eine gesunde Gewichtsabnahme bei Deinem Hund. Dafür kannst Du ihm unser Kaltpressfutter IN FORM füttern und dieses mit Futterzellulose und Akazienfaser-Pulver ergänzen. Wichtig ist, dass Du die Futtermenge an das Zielgewicht Deines Hundes anpasst. Um Übergewicht bei Deinem Hund vorzubeugen, empfehlen wir ausreichend Bewegung und eine darmgesunde Ernährung, die durch eine regelmäßige Darmkur unterstützt wird. Mehr zur optimalen Fütterungsstrategie für übergewichtige Hunde haben wir in diesem Ratgeber für Dich zusammengefasst. Jetzt Ratgeber lesen.
Die Ursachen für Durchfall sind vielseitig und liegen im Magen-Darmtrakt. Mit unserem Darmcheck erfährst Du, ob Störungen im Verdauungssystem Deines Hundes vorliegen und wie Du seine Darmgesundheit nachhaltig verbessern kannst. Mit unserem extrudierten Futter INTESTO steht Dir außerdem eine nährstoffreiche Schonkost zur Verfügung, die sein Magen-Darm System entlastet und aufbaut. Um Deinen Hund vor Durchfallproblemen zu schützen, empfehlen wir Dir eine darmgesunde Fütterungsstrategie. Mehr dazu und wie Du Deinem Liebling bei Durchfall helfen kannst, erfährst Du in diesem Ratgeber. Jetzt Ratgeber lesen.
Um sich an die Temperaturen der Jahreszeiten anzupassen, macht Dein Hund im Frühjahr und Herbst einen Fellwechsel durch. Für seinen Körper stellt das eine besondere Belastung dar, denn er muss innerhalb weniger Wochen unzählige neue Haare bilden. Das beansprucht den Organismus und erfordert zusätzliche Nährstoffe. Mit B-Komplex Plus Tabletten und Glanz Dyn kannst Du den erhöhten Nährstoffbedarf ausgleichen und das Nachwachsen neuer Haare unterstützen. Wenn Dein Hund unter unerklärlich starkem Haarausfall leidet, solltest Du die Ursache beim Tierarzt abklären lassen.
Ines Mart

Kontakt zu uns Du hast immernoch Fragen?
Nimm gerne Kontakt zu uns auf!

Unsere Berater kennen sich nicht nur hervorragend mit allen Produkten aus, sie verfügen auch über umfangreiches Fachwissen, das sie gerne im persönlichen Gespräch mit Dir teilen.

Zum Kontaktformular
Sprechstunden
Schliessen