Der ideale Beginn einer Freundschaft fürs Leben: Die 5 E Fütterungsstrategie für gesunde und vitale Hundewelpen.

Der ideale Beginn einer Freundschaft fürs Leben: Die 5 E Fütterungsstrategie für gesunde und vitale Hundewelpen.

Als frisch gebackener Besitzer eines Welpen möchten Sie natürlich alles richtig machen. Deshalb ist es ein gutes Gefühl, genau zu wissen, wie Sie Ihren kleinen Schützling gesund und optimal ernähren. Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen für die Welpenernährung, damit sich auch Ihr junger Vierbeiner zu einem vitalen und gesunden Hund entwickelt.


Das Wichtigste im Überblick

  • Im Darm Ihres Hundes befinden sich 80 % des Immunsystems.
  • Eine gute Entwicklung des Verdauungssystems ist für Welpen deshalb besonders wichtig.
  • 5 E Welpenfutter schafft eine stabile Basis für ein funktionsfähiges Verdauungssystem.
  • Mit einer 5 E Darmkur stärken Sie Darmmuskulatur und Immunsystem Ihres Welpen.
 

Mit einer ausgewogenen Welpenfütterung stellen Sie die Weichen für ein langes, aktives und gesundes Hundeleben. Dazu gehört, dass alle für den Welpen wichtigen Nährstoffe wie Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate – aber auch Vitamine und Mineralstoffe in ausreichender Menge und im richtigen Verhältnis zueinander angeboten werden. Nur so stellen Sie sicher, dass der Darm effektiv arbeitet und der kleine Hundeorganismus alles bekommt, was er benötigt.

In den ersten Lebenswochen und -monaten eines jungen Hundes schaffen Sie durch das spezielle Welpenfutter SPRING von 5 E eine stabile Basis für eine gute Entwicklung des Verdauungssystems. Dies wiederum sorgt dafür, dass Ihr Welpe fit ist, ein schönes Fell hat und sich optimal entwickelt.

 

 

Im Darm befinden sich 80 % des Immunsystems. Mit der richtigen Ernährung im Welpenalter legen Sie den Grundstein für ein gesundes Hundeleben.


Die ersten drei Monate sind entscheidend für die Gesundheit Ihres Welpen.

Im Darm Ihres Hundes befinden sich 80 % seines Immunsystems. Die Wände von Magen und Darm bestehen im Inneren aus Schleimhautfalten, einer Muskelschicht und der äußersten Gewebsschicht. Während der ersten drei Lebensmonate Ihres Welpen werden die Zellen dieser Wände neu angelegt und müssen danach täglich trainiert werden. Auf diesem Weg erhöhen sich die Schutzfunktion und Resorptionskraft der Magen-Darmwände – was wiederum Voraussetzung für viele lebenswichtige Umstände ist, wie z.B. die Aufnahme von Nährstoffen, eine gute Weiterleitung des Nahrungsbreis und Schutz gegen giftige Gase, krankmachende Bakterien, Pilze, Fremdstoffe und Toxine.


Warum kaltgepresstes Futter für meinen Welpen?

Damit die Verdauungsmuskulatur Ihres Hundes von Anfang an gestärkt wird und er eine funktionstüchtige Darmflora aufbauen kann, empfehlen wir Ihnen 5 E SPRING kaltgepresstes Welpenfutter. Alle Zutaten werden schonend bei ca. 42 Grad Celsius verarbeitet.
Die bioenergetisch sinnvolle Zusammensetzung von sorgfältig ausgesuchten, natürlichen Inhaltsstoffen sorgt für eine hohe Akzeptanz und Verträglichkeit des Futters. Weil das Welpenfutter in der Kaltpressung hergestellt wird, bleiben hitzeempfindliche Vitamine und Pflanzenstoffe ebenso erhalten wie die natürlichen Fette und Geruchsstoffe.

Ein weiterer Vorteil: Für die Verdauung von kaltgepresstem Futter ist eine höhere Aktivität der Darmbewegung unerlässlich, wodurch die Darmwandmuskulatur des Welpen trainiert wird. Darüber hinaus bewirkt die Fütterung mit 5 E SPRING Welpenfutter eine korrekte Besiedlung der Därme mit wichtigen Darmbakterien. So bieten Sie Ihrem Hund von Anfang an die Basis für eine belastbare Fitness und natürliche Gesundheit.

 

 

Kaltgepresstes Welpenfutter von 5 E versorgt Ihren Schützling mit alle wichtigen Nährstoffen und sorgt gleichzeitig für ein voll funktionsfähiges Verdauungssystem.


Warum Welpen ganz besonders von einer 5 E Darmkur profitieren...

Ein Welpe kommt praktisch steril auf die Welt. In den ersten Lebensstunden werden die Mikroorganismen der Mutter und der Umgebung auf ihn übertragen. Da oft schon die Hundemütter an Störungen der Darmflora leiden, können die Welpen bereits jetzt mit einer bakteriellen Fehlinformation geprägt werden. Eine ausgewogene Darmflora ist aber wichtig, weil sie dafür sorgt, dass sich keine Krankheitserreger ins Darmsystem einschleichen. Sie beschützt die Darmwand und Schleimhaut – und dadurch auch den gesamten Organismus des Welpen.

 

Die 5 E Darmkur stärkt das Immunsystem auf natürliche Weise.

Bei neugeborenen Welpen wird die Immunabwehr durch so genannte Immunglobuline (verschiedene Eiweiße, die als Abwehrtruppe des Immunsystems dienen) gewährleistet, die über die Muttermilch aufgenommen werden. Bei älteren Welpen und erwachsenen Tieren muss das Immunsystem aktiv stimuliert und trainiert werden. Der Darm spielt dabei eine große Rolle, weil sich in ihm der größte Teil des Immunsystems befindet.

Durch die 5 E Darmkur für Welpen wird der Darm gereinigt und entschlackt, in seiner Muskeltätigkeit trainiert und gestärkt – und außerdem mit biodynamischen, vitalen Nährstoffen versorgt. Auf diesem Weg können sich gesunde und extrem wichtige Bakterien im Darm Ihres Welpen ansiedeln und für eine voll funktionsfähige Darmflora sorgen – die wichtigste Grundlage für eine langfristige und belastbare Gesundheit!


Welche Futtermenge ist die richtige für meinen Welpen?

Welche Futtermenge ideal für Ihren Schützling ist, hängt von seinem biologischen Wachstumsmuster ab, denn nicht alle Rassen entwickeln sich gleich schnell. Grundsätzlich unterteilt man Hunde in vier verschiedene Größen bzw. Gewichtsgruppen: kleine Hunde (1-10 kg), mittelgroße Hunde (11-30 kg), große Hunde (30-60 kg) und sehr große Hunde (über 60 kg).

Wie Sie an den Wachstumskurven erkennen können, haben kleine Hunderassen eine geringere Wachstumsgeschwindigkeit und erreichen relativ schnell ihr Endgewicht. Das heißt, eine kleine Rasse kann schon nach 6-8 Monaten ausgewachsen sein. Große Hunderassen haben dagegen ein relativ geringes Geburtsgewicht und legen über einen langen Zeitraum immer mehr an Gewicht zu.

 

Wachstumskurve für verschiedene Gewichtsklassen

 

 

Nicht alle Hunderassen entwickeln sich in derselben Geschwindigkeit. Die richtige Futtermenge für einen Welpen hängt deshalb auch von seinem biologischen Wachstumsmuster ab.

 

Wie viel kaltgepresstes Futter braucht mein Welpe?

Grundsätzlich richtet sich die tägliche Futtermenge nach der Größe (kleine oder große Rasse), dem Gewicht und Alter Ihres Welpen – aber auch danach, wie aktiv er ist.

Für unser kaltgepresstes Welpenfutter SPRING empfehlen wir folgende Futtermengen:

Gewicht des Welpen Futtermenge / Tag
1-5 kg 25-115 g
5-10 kg 115-225 g
10-20 kg 225-450 g
20-30 kg 450-675 g
30-40 kg 675-900 g
 

Ab dem 7. Lebensmonat können Sie die Futtermenge auf einen erwachsenen Hund umstellen. Als Richtlinie für die optimale Futtermenge empfehlen wir hierbei: Füttern Sie Ihrem Hund vom 7. - 12. Lebensmonat ca. 2,25 % seines Körpergewichts. Bei einem 10 kg schweren Hund wäre das eine tägliche Futtermenge von 225 g.

 

Wie oft soll ich meinen Welpen füttern?

Alter 2-5 Monate: 3 x täglich füttern
Alter 5-7 Monate: 2 x täglich füttern
Ab dem 7. Monat: 1 x täglich füttern
Generell empfehlen wir, die letzte Mahlzeit immer vor 17 Uhr zu füttern. Füttern Sie Ihren Welpen trocken – das heißt ohne weitere Zusätze – und stellen Sie ihm viel Wasser zur Verfügung.

 

Darf ich meinem Welpen zwischendurch Leckerlis füttern?

Es spricht nichts dagegen, Ihren Welpen ab und zu mit einem Leckerli zu verwöhnen. Wir empfehlen Ihnen fettarme Kauartikel zur Beschäftigung und zur Unterstützung des Zahnwechsels. Darüber hinaus lassen sich hochwertige Trainingssnacks wie 5 E Gehorchies auch prima als Erziehungshilfe einsetzen. Wichtig: Nicht zu viele Leckerlis füttern!

 

 

Das hast Du fein gemacht! Fettarme Kauartikel eignen sich am besten als Belohnung für Ihren Welpen.

Mein Welpe wirkt sehr dünn. Heißt das, die Futtermenge reicht nicht aus?

Unter natürlichen Gesichtspunkten sind junge Hunde sehr schlank. Weil das 5 E SPRING Welpenfutter nach natürlichen Gesichtspunkten entwickelt wurde, schaffen es manche Welpen nicht, mit ihren Darmzellen genügend „Substanz" aus der Nahrung aufzunehmen. So kann es passieren, dass Ihnen Ihr Hund zu dünn erscheint. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Welpe sofort energiereiches („fettes") Futter benötigt.

Beim kaltgepressten Welpenfutter SPRING wurde die empfohlene Fütterungsmenge schon heraufgesetzt. Falls Ihnen Ihr Welpe dennoch zu mager erscheint, können Sie dem Welpenfutter SPRING eine Zeit lang die leicht verdaubaren PRE SPRING Kroketten beimengen (meist halb/halb). Der dynamisierende und trainierende Effekt des kaltgepressten Futters für die Darmzellen bleibt so erhalten, während die höhere Aufnahmefähigkeit der PRE SPRING Kroketten zusätzlich für mehr „Substanz“ sorgt.

 

 

Lassen Sie sich nicht beirren, wenn Ihr Welpe dünn wirkt – viele junge Hunde sehen schlaksig aus. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Tierarzt, ob sich Ihr Schützling ideal entwickelt.


7 goldene Regeln für die optimale Ernährung Ihres Welpen

1) Testen Sie nicht aus, was Ihr Hund gerne frisst.

Verzichten Sie darauf, Ihrem Hund zusätzlich zur Welpennahrung Dosenfutter, Leberwurst oder andere „Leckereien“ zu füttern – oder sein Futter ständig zu wechseln. Ihr Hund wird dadurch falsch konditioniert (Verwöhnung). Darüber hinaus kann es zu Störungen im Verdauungssystem kommen, die zahlreiche Krankheiten und Probleme (z.B. Hautjucken, Durchfälle, schwaches Immunsystem, Allergien, Gelenkentzündungen, Verhaltensstörungen, körperliche Verletzlichkeiten) zur Folge haben.

2) Füttern Sie nicht durcheinander.

Anders als beim Menschen braucht ein Hund keine Abwechslung im Speiseplan. Auch wenn Sie es nur gut meinen: Wechselndes Futter führt zu Stress und unnötiger Gärung im Darm Ihres Hundes. Besonders im Wachstum kann ein Welpe das nicht brauchen.

3) Weichen Sie das Futter nicht ein.

Der gewünschte Effekt der verbesserten Wasseraufnahme kehrt sich auf diesem Weg ins Gegenteil um. Das Einweichen von kaltgepresstem Futter verdünnt die Verdauungssäfte und stört eine effektive Verdauung.

4) Mengen Sie dem Futter keine Milchprodukte, Gemüse oder Obst bei.

Dies sieht zwar nett aus, sorgt in Magen und Darm Ihres Welpen aber für unnötige Gärungen und verbessert das Milieu für die falschen Bakterien. Milch und Milchprodukte können außerdem zu Durchfall führen.

5) Füttern Sie nicht zu viel.

Lassen Sie Ihren Jungspund immer etwas hungrig bleiben. Schon von Natur aus ist es nicht vorgesehen, dass Hunde – auch Welpen – jeden Tag ausreichend oder mehr zu fressen erhalten. Setzen Sie lieber auf die umgekehrte Strategie: Sobald Sie merken, dass Ihr Welpe lustlos frisst, nicht auf wohlschmeckende „Dinge" umstellen. Gönnen Sie dem Verdauungssystem Ihres Welpen lieber einen Fastentag oder geben Sie ihm zumindest in den nächsten Tagen eine deutlich reduzierte Futtermenge. Tipp: Nicht gefressenes Futter sollten Sie spätestens nach einer Stunde wegstellen.

6) Zwingen Sie Ihren Hund nicht zu fressen.

Machen Sie sich keine Gedanken, wenn Ihr Hund einmal nicht hungrig ist und zwingen Sie ihn auf keinen Fall zu fressen. Bei anhaltender Appetitlosigkeit sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

7) Achten Sie darauf, dass Ihr Hund keine Extra-Leckerlis bekommt.

Auch wenn es nur lieb gemeint ist: Achten Sie darauf, dass Ihr Hund von Freunden, Bekannten und Fremden keine zusätzlichen Leckereien bekommt. Seien Sie diesbezüglich immer wachsam und unnachgiebig.

 

 

Freunde fürs Leben: Mit der richtigen Fütterungsstrategie legen Sie den Grundstein für ein gesundes und langes Hundeleben.


Machen Sie von Anfang an alles richtig: mit unserem WELPEN-STARTER-PAKET.

Um es Ihnen noch leichter zu machen, Ihren Welpen von Anfang an richtig zu ernähren, bieten wir Ihnen das 5 E WELPEN-STARTER-PAKET. Dieses eignet sich für Welpen ab der 8. Lebenswoche und enthält alles, was Sie für einen perfekten Start benötigen:

 

Bewerten Sie diesen Artikel:


Artikel teilen:

Gemeinsam durch dick und dünn: So bringen Sie Ihren dünnen Hund auf Normalgewicht für ein gesundes und langes Hundeleben.