XXL
(5,00)

Pankreas Tab H + K

Diätergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen - zum Ausgleich bei unzureichender Verdauung oder exokriner Pankreasinsuffizienz


34,90 EUR
34,90 EUR / 100 g
Alle Preise inkl. MwSt. und zuzüglich Versandkosten
Versandkosten für diesen Artikel innerhalb Deutschlands: 5.90 EUR

Artikelnummer: 14729
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Nächster Versand: heute - 9:00 h

Diätergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen - zum Ausgleich bei unzureichender Verdauung oder exokriner Pankreasinsuffizienz

  • Enzyme für die effektive Aufspaltung von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten aus dem Futter
  • für bessere Verwertung der Nährstoffe
  • unterstützt eine gesunde Verdauung
  • vermindert Blähungen

Unzureichende Verdauung zeigt sich oft in Form von Blähungen, "Darmwinden", breiigem Kot, großen Kotmengen und Leistungsabfall. Pastöser, übelriechender Kot kann ebenfalls ein Zeichen für einen Mangel an Verdauungsenzymen sein. Auch Abmagerung trotz erhöhtem Appetit ist möglich. Diese Symptome können auftreten, wenn die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe nicht richtig verstoffwechselt werden.

Bei Hunden, die vermehrt Kot anderer Tiere fressen (Koprophagie), werden u.a. Mängel bei der Nähstoffverwertung vermutet. Mit der Zufuhr von Verdauungsenzymen duch Pankreas  Tab H + K kann die Verwertung der Nahrungsbestandteile besser erfolgen, so dass die Koprophagie zurück geht.

Verdauungsschwäche spielt vor allem eine Rolle bei:

  • älteren Tieren mit unspezifischen Durchfällen
  • Futterunverträglichkeiten und plötzlichen Futterumstellungen
  • verminderter Synthese von Verdauungsenzymen (z.B. bei exokriner Pankreasinsuffizienz)

Pankreas Tab H + K enthalten zahlreiche verdauungsfördernde Enzyme aus Schweinepankreas (Lipasen, Amylasen, Proteasen, Trypsin und Chymotrypsin) sowie pflanzliche Enzyme (Bromelain und Papain). Dadurch können die Verdauungsvorgänge wieder effektiv ablaufen.

Bei ungenügender Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse kommt es des Weiteren zu einem Mangel an Vitamin B12 (Cobalamin), weshalb es in Pankreas Tab H + K substituiert wird.

Zusammensetzung
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. Schweinepankreas) 45%, Calciumphosphat, Palmöl 6%, Fruchtkonzentrat 3%, Yucca schidigera

Analytische Bestandteile
Rohprotein 30,8%, Rohfett 11,3%, Rohfaser 12,1%,  Rohasche 11,3%

Zusatzstoffe je kg (je Tablette)

Vitamin B12 (Cyanocobalamin) 200.000 µg, Biotin (D(+)-Biotin) 20.000 µg, Folsäure (3a316) 100 mg, Niacin (3a314) 5.000 mg

Emulgator Lecithin 37.500 mg

Wesentliche ernährungsphysiologische Merkmale
leichtverdauliche Ausgangserzeugnisse, niedriger Fettgehalt
 

Inhalt: 125 Tabletten / 100 g

Kundenbewertungen für diesen Artikel

Durchschnitt: (5,00)

11.08.2018

Unser 16-jähriger Galgo hatte ziemlich Blähungen. Auf Empfehlung habe ich die Pankreas Tab gegeben. Super! Keine Blähungen mehr... :-)


27.07.2017

War bei meiner Hündin scheinbar nicht wirklich zutreffend für ihr Fütterungsproblem. Wurde mit etwas leberwurst angenommen, ohne nicht, muß aber auch nicht sein. Durch die Tablettenform leicht zu dosieren.


11.04.2017

nach der gabe des futters mit dem produkt ist unser hund, der so schon sehr aktiv ist, ein einziges powerpaket. die nahrung wird nicht wie vorher nach 30 min. hinten wieder rausgeschoben sondern bleibt im darm, wo die naehrstoffe dementsprechend aufgenommen werden koennen. der kot ist jetzt normal und hat keine fladenform mehr. die blaehungen sind nahezu komplett weg. unser hund nimmt so langsam wieder zu. die gabe des produktes ist sehr einfach, da unser es aus der hand frisst.
vielen dank fuer dieses produkt.


Info zu unseren Produktbewertungen

Wir bitten unsere Kunden im Rahmen der Optimierung unseres Angebots und Service über den Dienstleister eKomi um eine Bewertung der Bestellung. Im Rahmen dessen bitten wir seit kurzem zusätzlich um die Bewertung der bestellten Artikel.

Hier gezeigte Produktbewertungen sind 100% echt.

Für Katzen und Hunde je 10 kg Körpergewicht pro Mahlzeit jeweils 1 Tablette zusammen mit dem Futter geben.

Die empfohlene Fütterungsdauer beträgt 3 bis 12 Wochen, bei chronischer Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse ist eine dauerhafte, lebenslange Gabe notwendig.                            

Es wird empfohlen, vor der Verfütterung den Rat eines Tierarztes einzuholen.